Corona-Impf-Checker

Sehr geehrte/r Teilnehmer/-in der Umfrage,

Ziel unserer Umfrage ist es, Ihnen persönlich Hinweise zu geben, ob Sie aufgrund von eigenen Vorerkrankungen bzw. dokumentierter Vorerkrankungen in Ihrer Familie (Eltern, Großeltern, Geschwister) ein erhöhtes Risiko haben könnten, zukünftig zu einer der Covid-19-Risikogruppen zu gehören. Gleichzeitig erhalten Sie Hinweise, ob Sie sich möglichst schnell mit einem zugelassenen Corona-Impfstoff impfen lassen sollten.

Diese Umfrage erfolgt anonym.

Sie erhalten am Ende dieser Umfrage eine Einschätzung anhand eines Punktesystems, die Ihnen Auskunft über Ihr statistisches Risiko gibt, möglicherweise schwer oder leicht an Covid19 zu erkranken. Unter Einbeziehung Ihrer persönlichen Gesundheitsdaten geben wir Ihnen eine Grundlage zur Selbsteinschätzung, ob Sie sich umgehend oder erst später vorbeugend gegen SARS-CoV2 impfen lassen sollten.

Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Monaten genombasierte Marker validiert haben werden, die mit der Schwere der Covid-19 Erkrankung assoziiert sein sollten. Ihre persönlichen Umfrageergebnisse könnten Ihnen Hinweise liefern, ob eine zeitnahe Impfung empfehlenswert sein könnte.

Wir bedanken uns bei Ihnen im Voraus für die Teilnahme an der Umfrage. Dank Ihrer Teilnahme können wir diese Umfrageergebnisse für wissenschaftliche Zwecke auswerten und die Ergebnisse publizieren.

Wir bitten Sie möglichst jede Frage zu beantworten, welches aber nicht zwingend erforderlich ist.

Vielen Dank,
Prof. Hans-Juergen Thiesen
Institut für Immunologie
Universitätsmedizin Rostock

Abschnitt A: Fragen zu Ihrer Person

Die Angabe einer Emailadresse ist freiwillig. Wenn Sie ihre Mailadresse eintragen:

Wer unbedingt seine eigenen Gentestdaten nachanalysiert haben möchte, sollte seine Emailadresse hier angeben.

Dieser Abschnitt A enthält die Pflichtangaben. Bitte beantworten Sie hier alle Fragen.

1.Emailadresse (optional)
2.Wie alt sind Sie? Jahre
3.Welches (biologische/genetische) Geschlecht haben Sie?
4.Sind Sie schwanger oder planen Sie in den nächsten 2 Jahren eine Schwangerschaft?
5.Wie groß sind Sie? cm
6.Welches Gewicht haben Sie? kg
7.Welche Blutgruppe haben Sie?
8.Rhesus-Faktor:
9.Welchen Ausbildung haben Sie?




10.Sind Sie erwerbstätig?




11.Bezeichnen Sie sich als Optimist?
12.Rauchen Sie?
13.Falls ja, wie lange?
14.Hatten Sie innerhalb der letzten 5 Jahre eine Grippe (Influenza) oder einen sehr schweren grippalen Infekt?
15.Nehmen Sie Medikamente ein?
16.Falls ja, wie lange?
17.Wurden Sie in den letzten Jahren Operiert?





18.Waren oder sind Sie selbst an Covid-19 erkrankt?
19.Wenn ja, wie schwer war Ihre Erkrankung?



20.Kennen Sie Covid-19 Infizierte persönlich?

Abschnitt B: Fragen zu Ihrer Mobilität

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

1.Wie viel fahren Sie pro Jahr mit dem Auto privat?



2.Wie viel fahren Sie pro Jahr mit dem Auto beruflich?



3.In welchem Umkreis bewegen Sie sich normalerweise?



4.Mit wie vielen unterschiedlichen Menschen sprechen Sie jede Woche?
5.Wie groß ist Ihr Bekanntenkreis, Ihre Familie, mit denen Sie immer zusammenkommen?
6.Wo leben Sie?




7.Lieben Sie die Geselligkeit? (Musik, Theater, Essen gehen, Vereinstätigkeit etc.)

Abschnitt C: Impfungen

Welche Impfungen haben Sie? Wann wurde diese Durchgeführt bzw. Aufgefrischt?
Wenn Sie den Impfstatus nicht kennen oder nicht geimpft sind, kreuzen Sie nichts an.

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

 vor einem Jahrvor ca. 5 Jahrenvor 10 Jahren oder mehrKeine Impfung
Diphterie
Gelbfieber
Hepatitis A
Hepatitis B
HPV (Humane Papillomviren)
Kinderkrankheiten
Pneumokokken
Tetanus

Abschnitt D: Impfbereitschaft

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

1.Wie schnell möchten Sie sich nach Zulassung des Impfstoffes impfen lassen?




2.Zu welcher Berufsgruppe zählen Sie sich?








Abschnitt E: Fragen zu Ihrer Familie

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

1.Ist ein direkter Verwandter an Covid-19 erkrankt? Bitte kreuzen Sie die erkrankten Familienmitglieder an.



2.Ist jemand in Ihrer Familie eines unnatürlichen Todes gestorben (Unfall, Krieg, o.ä.)? Kreuzen Sie alle an, auf die das zutrifft.





3.Wie alt sind Ihre Eltern?



4.Wie alt sind Ihre Großeltern mütterlicherseits?



5.Wie alt sind Ihre Großeltern väterlicherseits?



6.Wie ist Ihr Familienstand?


Abschnitt F: Fragen zu Ihrer Lebensweise

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

1.Wohnen Sie an einer stark befahrenen Straße?
2.Wie häufig treiben Sie Sport (mindestens 30 Minuten)?



3.Wie lange schlafen Sie durchschnittlich?


4.Wie viel Gemüse essen Sie?

5.Wie oft essen Sie Fleisch und Wurstwaren?





6.Wie viel Alkohol trinken Sie durchschnittlich?
Hinweis: Wenn Sie regelmäßig Hochprozentiges konsumieren, berücksichtigen Sie bitte, dass 0,04 Liter Spirituosen 10 Gramm Alkohol enthalten.




7.Wie häufig erkranken Sie üblicherweise an einem grippalen Infekt?




8.Welcher Religion gehören Sie an?






'

Abschnitt G: Fragen zu Komorbiditäten / eigene Erkrankungen

Kreuzen Sie bitte alles an, was auf Sie zutrifft Seit wann ist Ihre Erkrankung/-en bekannt?

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

 1 Jahr5 Jahre10 Jahre
Asthma
Bluthochdruck
COPD
Diabetes Typ II
Depressionen
Embolie
Herzerkrankungen
Herzinfarkt
Lungenentzündung
Metabolisches Syndrom
Myokarditis
Niereninsuffizienz
Schlaganfall
Thrombose
 1 Jahr5 Jahre10 Jahre
Auge: Fuchs-Dystrophie
Auge: Glaukom
Auge: Katarakt
Alzheimer
Arthrose
Chronische Schmerzen
Diabetes Typ I
Demenz
Hyperlipidämie
Leberzirrhose
Manisch-depressiv
Multiple Sklerose
Rheumatische Erkrankungen
Schizophrenie
 1 Jahr5 Jahre10 Jahre
Brustkrebs
Dickdarmkrebs
Gebärmutterkrebs
Leukämie
Lungenkrebs
Magenkrebs
Prostatakrebs
Sonstiger Krebs

Abschnitt H: Komorbiditäten in Ihrer Verwandtschaft

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

 MutterGroßmutter mütterlicherseitsGroßvater mütterlicherseitsVaterGroßmutter väterlicherseitsGroßvater väterlicherseits
Asthma
Bluthochdruck
COPD
Diabetes Typ II
Depressionen
Embolie
Herzerkrankungen
Herzinfarkt
Lungenentzündung
Metabolisches Syndrom
Myokarditis
Niereninsuffizienz
Schlaganfall
Thrombose
 MutterGroßmutter mütterlicherseitsGroßvater mütterlicherseitsVaterGroßmutter väterlicherseitsGroßvater väterlicherseits
Auge: Fuchs-Dystrophie
Auge: Glaukom
Auge: Katarakt
Alzheimer
Arthrose
Chronische Schmerzen
Diabetes Typ I
Demenz
Hyperlipidämie
Leberzirrhose
Manisch-depressiv
Multiple Sklerose
Rheumatische Erkrankungen
Schizophrenie
 MutterGroßmutter mütterlicherseitsGroßvater mütterlicherseitsVaterGroßmutter väterlicherseitsGroßvater väterlicherseits
Brustkrebs
Dickdarmkrebs
Gebärmutterkrebs
Leukämie
Lungenkrebs
Magenkrebs
Prostatakrebs
Sonstiger Krebs

Abschnitt I: Eigener Umgang mit AHA-Regeln

Solange wir keine Medikamente zur spezifischen Behandlung der Covid-19 Erkrankung haben, bzw. auch noch nicht über zugelassene Impfstoffe verfügen, haben sich die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) als besonders wirkungsvoll erwiesen.

Dennoch sind wir in Europa mit einer zweiten Infektionswelle konfrontiert.

Gerade wenn man schon über 60 Jahre alt ist hat man statistisch gesehen ein 20-fach höheres Risiko an Covid-19 zu versterben, als wenn man zur jüngeren Altersgruppe gehört.

Alle Fragen in diesem Abschnitt sind optional.

Wie häufig gelingt es Ihnen, die AHA-Regeln einzuhalten?

 Immerfast immermeistensseltengar nicht
im Berufsleben
in Geschäften
in öffentlichen Verkehrsmittelns
im Freizeitbereich
auf Familienfesten
bei Freunden
im eigenen Haushalt (Kernfamilie)

Sie haben die Möglichkeit den Fragebogen anonym (ohne Emailadresse) abzuschicken.

Wenn Sie Ihre Emailadresse angeben, können Sie weiterführende personenbezogene Auswertungen Ihrer persönlichen Familiendaten erhalten.

Mit dem Abschicken erhalten Sie eine verkürzte Auswertung des Fragebogens inklusive Ihres persönlichen Covid-Risiko-Scores, der u.a. Ihre persönliche Lebensweise, bzw. eigene sowie in der Familie vorhandene Komorbiditäten berücksichtigt.
Die Auswertung der Antworten erfolgt nach wissenschaftlichen Kriterien mit dem Ziel, die Personengruppen identifizieren zu können, die ein sehr hohes Risiko haben, an Covid-19 schwer zu erkranken, bzw. sogar beatmet werden müssten.
Wir hoffen mit Ihrer Unterstützung diese Personengruppe zu identifizieren, so dass sich diese umgehend bei Zulassung eines Impfstoffes impfen lassen kann.